Hamburg
          Tag    
     2017     

x_1Veranstaltungen • Events  
det

Home          Besucher-Information          Mein Terminplan               
Airbus-Hamburg
Besichtigung


 Veranstaltungsorte
 
    
 Airbus Werk Hamburg
    Kreetslag 7
 Alsterpark
    Alsterufer
 Alter Elbtunnel
    Bei den St.Pauli Landungsbrücken 7
 Altonaer Balkon
    Klopstockstraße
 Beatles-Platz
    Große Freiheit
 Bismarck-Denkmal
    Elbpark
 Bus - Bahn - Schiff
    Gesamtes Stadtgebiet
 Chilehaus
    Fischertwiete
 Dammtor-Bahnhof
    Dag-Hammarsköld-Platz
 Elbphilharmonie-Plaza
    Platz der Deutschen Einheit 1
 Fernsehturm
    Lagerstraße 2
 Flughafen Hamburg
    Flughafenstraße
 Flughafen Hamburg
    Flughafenstraße 1-3
 Grünanlage
    Museumstraße
 Hamburg
    Kirchenallee/Landungsbrücken
 Hamburgische Staatsoper
    Große Theaterstraße 25
 Hauptbahnhof
    Kirchenallee
 Heiligengeistfeld
    Glacischaussee
 HighFlyer
    Deichtorstraße 1-2
 HSV / Volkspark-Stadion
    Sylvesterallee 7
 Hygieia-Brunnen
    Adolphsplatz 1
 Imam Ali Moschee
    Schöne Aussicht 36
 Innenstadt
    Diverse Straßen
 Jungfernstieg-Terrassen
    Jungfernstieg
 KulturCompagnie
    Shanghaiallee 7
 Landungsbrücken
    Brücke 2
 Lufthansa Technik AG
    Weg beim Jäger 193
 Nahe St. Michaelis Kirche
    Ludwig-Erhard-Straße
 Rathaus
    Rathausmarkt 1
 Segway
    Großer Burstah 3
 Sprinkenhof
    Burchardstraße
 St. Michaelis Kirche
    Englische Planke 1a
 St. Nikolai Mahnmal
    Willy-Brandt-Straße 60
 Volksparkstadion
    Sylvesterallee 7
 ZOB
    Adenauerallee

det
www.de-teil.de
November 
Dezember 

Alter Elbtunnel
Der alte Elbtunnel galt bei seiner Eröffnung 1911 als technische Sensation


Die Expansion im Hamburger Hafen und die zunehmende Zahl an Hafenarbeitern erforderte zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Bau eines Elbtunnels.
Der Elbtunnel sollte den Hafen- und Werftarbeitern einen schnellen und witterungsunabhängigen Zugang zu ihren Arbeitsplätzen auf der Elbinsel Steinwerder ermöglichen.

Der Elbtunnel wurde von Baurat Ludwig Wendemuth 1901 beginnend geplant und unter der Leitung von Stockhausens zwischen 1907 und 1911, d.h. in vierjähriger Arbeit vollendet.

Der Elbtunnel wurde im Schildvortriebsverfahren in 23,5 m Tiefe unter der Elbe gebaut. Seine Doppelröhren sind 6 m hoch und 426,5 m lang. Sie verbinden noch heute die St. Pauli Landungsbrücken mit Steinwerder.

Ein quadratischer Kuppelbau mit Grünspan überzogenem Kupferdach, der mit dem Gebäudekomplex der Landungsbrücken eine optische Einheit bildet, weist auf das unterirdische Bauwerk hin.

In dem Kuppelbau befinden sich neben Treppen auch vier PKW-Aufzüge und ein Personenaufzug. Ein ähnliches Bild bietet sich dem Besucher auf der südlichen Elbseite, allerdings ist das Außengebäude des Tunnels nicht mehr ursprungsgetreu wieder hergestellt worden.

Das Innere des Tunnelbauwerks ist praktisch und dekorativ gestaltet. Die Aufzugsanlagen sind als sichtbare Eisenkonstruktion jeweils auf der Straßenseite in die Schächte montiert. Die plastische Ausstattung einschließlich der zahlreichen Majolika-Reliefs entwarf Hermann Perl. Die Vorhalle für Fußgänger im östlichen Eingang wurde mit prächtigem farbigem Mosaik und einer Bronzetafel mit den wichtigsten Tunneldaten versehen. Die beiden einspurigen gekachelten Tunnelröhren haben sich in den rund 100 Jahren kaum verändert: An den Wänden prangen wunderschöne Majolika-Reliefs (aus Ton gebrannte Symbole) der darüber strömenden Elbe, wie Krebse, Muscheln und Fische aber auch Ratten und Fundstücke.

In den 80er Jahren wurde der Tunnel aufgrund der Elbvertiefung mit einer zusätzlichen Sicherheitsdecke versehen, weil die vorher drei Meter dicke Schlickschicht zwischen Elbe und Tunnel durch die Vertiefung der Elbe bis auf einen Meter reduziert wurde.

Sowohl technisch, als auch hinsichtlich seiner Ausstattung bildete der Elbtunnel zu Anfang des 20. Jahrhunderts eine Sensation und gehört seitdem zu den wichtigsten Baudenkmälern Hamburgs. Noch heute stellt er den kürzesten Zugang zum Freihafen dar, der ebenso vom Berufsverkehr, wie auch von Touristen und Hamburgern in großer Anzahl genutzt wird

Von der U-/S-Bahn Station LANDUNGSBRÜCKEN ist der Alte Elbtunnel etwa 100 m flussabwärts entfernt. Der Eingang befindet sich etwas versteckt an der Gebäudeecke (nahe Pkw-Ticket-Automaten). Mit einem Personenaufzug (für Behinderte und Kinderwagen geeignet) können Sie durch Selbstbedienung täglich rund um die Uhr auf- oder abwärts fahren (kostenlos)

Für einen Tunneldurchgang benötigen Sie ca. 7 Minuten pro Richtung
(jeweils linke Röhre benutzen)

Von der anderen Seite, der Werftinsel Steinwerder aus, kann man das unvergleichliche Panorama mit Blick auf die Alt- und Neustadt sowie die Landungsbrücken genießen.
(Kamera, Fernglas nicht vergessen)

Die Bezeichnung ALTER Elbtunnel ergab sich nach dem Bau einer flussabwärts gelegenen 3 km langen Autobahn-Elbunterführung mit zunächst 3 Tunnelröhren und nachfolgend einer 4. Tunnelröhre.

Hinweis:
Wenn Sie mit Ihrem Auto durch den alten Elbtunnel fahren möchten, beachten Sie dass die Fahrbahnen sehr schmal sind (ca. 2 m). Achten Sie bei der Aus- und Einfahrt in der Tunnelebene auf Ihre Radkappen, d.h. fahren Sie nach der Aufzugsausfahrt nicht sofort in die Kurve. Ihre Hinterreifen könnten den Bordstein berühren.

Durchfahrt:
Pkw, Auto, Motorrad, Moped
Mo – Fr 5:30 – 20:00 Uhr
Gebühr: 2,00 €

   



 W O
Alter Elbtunnel
Bei den St.Pauli Landungsbrücken 7
20359 Hamburg
Stadtteil: St. Pauli

 W A N N
Mittwoch  15.11.2017
00:15  bis 24:00  Uhr

 D A U E R


 P R E I S
0,00 €

 D R E S S
Freizeit-Kleidung (casual)

 B U C H U N G
Tel.:

Fax:
Internet:
www.
eMail:

Kreditkarte:
keine

Ticket-Verkaufsstellen:
für Fußgänger kostenlos

für Pkw, Motorrad, Moped: Ticket-Automat an der Zufahrt
Gebühr: 2 €

 H I N W E I S
 Familien/Kinder willkommen
 Fahrzeuge nur Mo-Fr 5:30-20:00 Uhr

 WIE  KOMME  ICH  DORT  HIN
Ca. 100m von der U-/S-Bahn-Station LANDUNGSBRÜCKEN
Aufzug für Behinderte und Kinderwagen geeignet

U-Bahn,S-Bahn,Bus: www.hvv.de

Stadtplan: www.stadtplan.net

                www.stadtplandienst.de

                www.openstreetmap.org

©RBT 2008 - 2017

<- zurück