Hamburg
          Tag    
     2017     

x_1Veranstaltungen • Events  
det

Home          Besucher-Information          Mein Terminplan               
Queen Mary 2
Schiffe
 


 Besichtigungsorte
 Alster
    Jungfernstieg-Anleger
 Alster (Binnen- u. Außen-)
    Jungfernstieg-Anleger
 Am Bootshaus Barmeier
    Eppendorfer Landstraße 180
 Anleger am Feuerschiff
    Überseebrücke
 Blohm & Voss, Werft
    Dock ?
 Blohm & Voss, Werft
    Trockendock 17
 Brücken 1-3
    Landungsbrücken
 Brücken 5-10
    Landungsbrücken
 Cap San Diego GmbH
    Überseebrücke
 Cruise Center Steinwerder
    Buchheisterstraße 16
 Cruise Terminal Altona
    Van-der-Smissen-Str. 5
 Cruise Terminal Hafen-City
    Großer Grasbrook 19
 Das Feuerschiff
    City-Sportboothafen
 Hamburger Hafen
    auf den Wasserwegen
 Kirchenpauerkai Hafen-City
    Baakenhöft
 Landungsbrücken
    Brücke 2
 Landungsbrücken
    Brücke 3
 Landungsbrücken
    Brücke 8/9
 O`Swaldkai
    Dessauer Straße
 Planten un Blomen
    Parksee
 Planten un Blomen
    Parksee
 Rickmer Rickmers
    Landungsbrücken, Ponton 1a
 U-Boot-Museum
    Fischmarkt 10
 Überseebrücke
    Landungsbrücken

det
www.de-teil.de
Dezember 
(Januar) 

U-Boot U-434
Tauchen Sie unter


Das noch funktionstüchtige U-Boot ist eines der weltweit größten, nicht atomgetriebenen U-Boote und wurde überwiegend für Spionageeinsätze genutzt. Aus diesem Grund besitzt es eine spezielle Beschichtung, so dass es für Radar-Anlagen unsichtbar ist.

Als Spionage-U-Boot wurde U-434 (russische Bezeichnung B-515, Tango-Klasse) für besondere Einsatzzwecke genutzt: Gefährliche U-Boot-Jagden vor Kuba, geheime Spionagemissionen vor der Ostküste der USA und lange Patrouillenfahrten in den Hoheitsgewässern der Sowjet-Union.

Hinweis:
Bestimmte Bereiche des U-Bootes, u.a. die Kommandozentrale im Gefechtsturm sind nur mit einer Führung (45 Minuten) zugänglich.

Da es im U-Boot oftmals recht eng ist und Schotten mit kleinen Durchgängen eingebaut sind, sollten Sie ein wenig sportlich/gelenkig sein. Enge Röcke sind evt. hinderlich.

Für Rollstuhlfahrer ist der Besuch der U-Boot-Inneneinrichtung nicht geeignet!

Technische Daten
Werft: Krasnoe Somovo, Gorki (heute Nishny Novgorod)
Baujahr: 1976
Umbau zum Museum: 2002
Typenbezeichnung: B515 (BUKI)
Werksnummer: 105
Bordnummer: 434
Projektnummer: 641b
Verdrängung, aufgetaucht: 2.800 t
Verdrängung, getaucht: 3.630 t
Diesel-Motoren: 3 (6-Zylinder), je 5200 PS
Elektro-Motoren: 3
Schleichfahrtmotor: 1
Akkumulatoren-Kapazität: 16.000 Ah
Geschwindigkeit, aufgetaucht: 13 kn = 24 km/h
Geschwindigkeit, getaucht: 16 kn = 30 km/h
Länge: 90,16 m
Breite: 8,72 m
Gesamthöhe: 14,72 m
Tiefgang: 6,6 m
Max. Tauchtiefe: 400 m
Zerstörungstiefe: 600 m
Torpedorohre: 6
Torpedoarsenal: 24
Torpedo-Länge: 8,14 m (Kaliber 533 mm)
Torpedo-Gewicht: ca. 2 t
Besatzung (Marinesoldaten): 84
Verpflegung für 80 Tage
Tauchgang max.: 3,5 Tage

   



 W O
U-Boot-Museum
Fischmarkt 10
20359 Hamburg
Stadtteil: Altona

 W A N N
Freitag  08.12.2017
09:00  bis 20:00  Uhr

 D A U E R


 P R E I S
9,00 € - 13,00 €

 D R E S S
Freizeitkleidung
Evt. Windjacke,
wärmende Kleidung
keine engen Röcke
bequeme Sch

 B U C H U N G
Tel.: 040 32004934

Fax: 040 32527209
Internet:
www.u-434.de
eMail:
info@u-434.de
Kreditkarte:
keine

Ticket-Verkaufsstellen:
am U-Boot-Eingang
Erwachsene: 9,00 €
ermäßigt: 7,00 €
Kinder (6J - 12J): 6,00 €
Schüler, Studenten: 6,00 €
Familien (2E+1K): 20,00 €
Familien (2E+2K): 22,00 €
Führung pro Person: 4,00 €

 H I N W E I S
 Familien/Kinder willkommen
 Besichtigung nicht für Rollstuhlfahrer geeignet!
Parken können Sie am Fischmarkt.

 WIE  KOMME  ICH  DORT  HIN
S1, S2, S3: LANDUNGSBRÜCKEN
oder REEPERBAHN
U3: LANDUNGSBRÜCKEN
flussabwärts zu Fuß ca. 15 Min.
bequemer mit FÄHRE 62
(BRÜCKE 3) bis FISCHMARKT
HVV-Ticket gültig
Zugang am Fischmarkt-Parkplatz

U-Bahn,S-Bahn,Bus: www.hvv.de

Stadtplan: www.stadtplan.net

                www.stadtplandienst.de

                www.openstreetmap.org

©RBT 2008 - 2017

<- zurück