Hamburg
          Tag    
     2017     

x_1Veranstaltungen • Events  
det

Home          Besucher-Information          Mein Terminplan               
Buddelschiff-Museum, Schulau
Museum


 Veranstaltungsorte
 Alte Oberpostdirektion
    Dammtorwall 1
 Altonaer Museum
    Museumstraße 23
 BallinStadt
    Veddeler Bogen 2
 Brahms-Museum
    Peterstraße 39
 Bucerius Kunst Forum
    Rathausmarkt 2
 Deutsches Zollmuseum
    Alter Wandrahm 16
 Dialog im Dunkeln
    Alter Wandrahm 4
 Dungeon
    Kehrwieder 2-3, Block D
 Gewürzmuseum
    Am Sandtorkai 34
 Hamburg-Museum
    Holstenwall 24
 Haus der Photographie
    Deichtorstr. 1-2
 HSV / Volkspark-Stadion
    Sylvesterallee 7
 Kaffee-Museum
    St-Annenufer 2
 Kaffeerösterei
    Kehrwieder 5
 Kesselhaus
    Am Sandtorkai 30
 Klingendes Museum
    Dammtorwall 46
 Krameramtsstuben
    Krayenkamp 10
 Kunst und Gewerbe
    Steintorplatz
 Kunsthalle
    Glockengießerwall
 Kz-Gedenkstätte
    Jean-Dolidier-Weg 75
 Maritimes Museum
    Koreastraße 1
 Mineralogisches Museum
    Grindelallee 48
 Miniatur Wunderland
    Kehrwieder 2-4 Block D
 Museum der Arbeit
    Wiesendamm 3
 Museum für Völkerkunde
    Rothenbaumchaussee 64
 Panoptikum
    Spielbudenplatz 3
 Planetarium
    Hindenburgstraße 1b
 Prototyp-Museum
    Shanghaiallee 7
 RED GALLERY
    Rödingsmarkt 19
 Speicherstadt-Museum
    Am Sandtorkai 36, Block L
 St. Pauli Museum
    Davidstraße 17
 Zusatzstoff-Museum
    Banksstraße 28

det
www.de-teil.de
Oktober 
November 

St. Pauli Museum
Entwicklung St. Paulis vom Mittelalter bis zur Gegenwart


Denkt man an St. Pauli, so tauchen vor dem geistigen Auge Leuchtreklamen, Luden in ihren großen Schlitten, die Herbertstraße, das Salambo, der Star Club und allerhand „schräge Gestalten“ und Originale auf.

Vieles davon ist heute verschwunden, aber immer noch Teil des „Mythos St. Pauli“.

Der Pressefotograf Günter Zint hat 50 Jahre lang das Geschehen auf dem Kiez dokumentiert und in Bildern festgehalten. Bars und Lokale, Menschen und Szenen einer noch nicht lange vergangenen Zeit werden wieder lebendig.

Erleben Sie den berühmtesten Stadtteil Hamburgs in einem Rundgang durch seine wechselvollen Zeiten. In der ständigen Ausstellung präsentiert das Sankt Pauli Museum einzigartige Exponate und Bilder, die die abwechslungsreiche Entwicklung St. Paulis vom Mittelalter bis zur Gegenwart lebendig illustrieren. Erfahren Sie, warum ausgerechnet ein Kloster Ausgangspunkt der Geschichte des „sündigen“ Stadtteils ist, die Herbertstraße Sichtblenden hat und dass sich hinter Nutella nicht nur ein süßer Brotaufstrich verbirgt.

   



 W O
St. Pauli Museum
Davidstraße 17
20359 Hamburg
Stadtteil: St. Pauli

 W A N N
Freitag  13.10.2017
11:00  bis 23:00  Uhr

 D A U E R
open end

 P R E I S
5,00 €

 D R E S S
Freizeitkleidung

 B U C H U N G
Tel.: 040 4392080

Fax: 040 31795844
Internet:
www.st-pauli-museum.com
eMail:
info@kiezmuseum.de
Kreditkarte:
keine

Ticket-Verkaufsstellen:
Pro Person: 5,00 €
Ermäßigt: 4,00 €
Gruppen (ab 15 Personen): 3,00 € p.P.
Führungen Tourguide 70 €

 H I N W E I S
 Familien/Kinder willkommen
 Service für Behinderte
 Parken können Sie in der Tiefgarage am Spielbudenplatz (Einfahrt am Operettenhaus) oder in den Parkhäusern der näheren Umgebung (Millerntor, Zirkusweg, Taubenstraße etc.).

 WIE  KOMME  ICH  DORT  HIN
S1, S2, S3: REEPERBAHN
zu Fuß ca. 5 Minuten
(Reeperbahn Südseite entlang)
U3: ST. PAULI
zu Fuß ca, 5 Minuten
(Richtung Reeperbahn, linke Seite)
Bus-Linie 36, 37: DAVIDSTRASSE
zu Fuß ca. 2 Minuten
bis Davidstraße

U-Bahn,S-Bahn,Bus: www.hvv.de

Stadtplan: www.stadtplan.net

                www.stadtplandienst.de

                www.openstreetmap.org

©RBT 2008 - 2017

<- zurück